August: Abwesenheit der Gemeinschaften

PDFDruckenE-Mail

alt"Kommt mit an einen einsamen Ort und ruht ein wenig aus" (Mk 6,31)

Für jeden Menschen ist ein Gleichgewicht zwischen Zeiten der Aktiviät und Zeiten der Ruhe lebenswichtig. Deshalb hat ein arbeitsfreier Tag in der Woche bereits unschätzbaren Wert, ebenso eine längere Urlaubsphase. Und so werden auch unsere Gemeinschaften vom 30. Juli bis zum 31. August die Pforten schließen, um in größerer Ruhe und Abgeschiedenheit neue Kräfte für unser Leben im Herzen der Stadt zu schöpfen. Unsere letzte Gebetszeit vor der Abreise ist die Heilige Messe am Sonntag, 30.7., um 11.00 Uhr.

 

Für Sie wird in Köln die Kirche Groß Sankt Martin trotz unserer Abwesenheit für das persönliche Gebet und zur Besichtigung geöffnet bleiben, in diesem Jahr von Dienstag bis Sonntag in der Zeit von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr.

 

Ab Donnerstag, 1. September 2017, nehmen wir unseren gewohnten Rhythmus mit dem Gesang der Laudes um 7.00 Uhr wieder auf.

 

Wir wünschen Ihnen allen einen erholsamen Sommer voller wertvoller Augenblicke, die das Herz für das Wesentliche zu öffnen verstehen. Herzlich bleiben wir mit Ihnen allen im Gebet verbunden.

 

Ihre Schwestern und Brüder von Jerusalem

 

Wenn Sie einige Einblicke in unsere Zeit im Aubrac (im französischen Zentralmassiv) gewinnen möchten, wo ein guter Teil der Brüder und Schwestern ihre Erholungszeit verbringt, sei Ihnen unsere französische Unterseite zum Aubrac empfohlen!