Zeitliche Profess in Groß Sankt Martin

PDFDruckenE-Mail

1706profess-pamelaHier bin ich!

Am 24. Juni, dem Festtag des Hl. Johannes des Täufers, der auch der Patron der Schwestern von Jerusalem ist, hat unsere Sr. Pamela, gebürtig aus Kanada, bei uns in Köln ihre zeitlichen Gelübde erneuert.

Zu den Bildern

 

In einer schönen Feier hat sie in Gegenwart der Generalpriorin der Schwestern, Sr. Violaine, für drei Jahre Keuschheit, Armut und Gehorsam gelobt. Unser Generalvikar, Dr. Dominik Meiering, hat der Feier vorgestanden und die Predigt gehalten. Darin hat er alle Anwesenden - nicht nur Sr. Pamela! - dazu aufgerufen, an ihrem Platz "ver-rückte Exzentriker" zu sein nach dem Vorbild Johannes des Täufers. Wortwörtlich ist es zu nehmen: Menschen zu sein, die bereit sind, sich verücken zu lassen und zwar auch aus der Mitte heraus, sich exzentrieren zu lassen, damit Jesus Christus die Mitte sein kann. Gott Raum geben und so leben, dass andere davon angesteckt werden, so soll es sein für uns Ordensleute, doch ebenso für alle Christen, die wir gemeinsam auf dem Weg sind. Und so freuten wir uns sehr, dass viele gekommen waren, um Sr. Pamela durch ihre Mitfeier der Liturgie an diesem besonderen Tag zu begleiten!