"Jerusalem: was ich schon immer mal fragen wollte..."

PDFDruckenE-Mail

1309einkehrtag-liturgieEinkehrtag zum Thema: "Die Liturgie der Monastischen Gemeinschaften von Jerusalem - eine Brücke zwischen ost- und westkirchlicher Tradition."

Am Samstag, den 5. Oktober 2013, laden wir alle Interessierten von 10 bis 17 Uhr ein, mit uns auf Spurensuche zu gehen: Ausgangspunkt ist unsere Liturgie, wie wir sie als Schwestern und Brüder gemeinsam feiern, in ihrem ganzen Reichtum mit den eher vertrauteren Elementen der Westkirche und dazu den  ungewohnteren aus der ostkirchlichen Tradition wie der Ikonenverehrung oder dem Trishagion. Beide Traditionen beleben das gemeinsame wie das persönliche Beten auf unterschiedliche Weise. Der Tag wird sich in zwei große Unterthemen gliedern, über die wir mit Ihnen ins Gespräch kommen möchten:

 

Vorgesehener Tagesablauf

10.15 Uhr: (1. Teil) Einführung in die Geschichte und die Struktur unserer Liturgie,

mit anschließendem  Austausch

 

12.30 Uhr: Mittagsgebet

13.15 Uhr: gemeinsamer Mittagsimbiss, jeder sorge bitte selbst für sein Picknick,

warme und kalte Getränke sind vorhanden.

 

14.30 Uhr: (2. Teil) Formen des persönlichen und gemeinsamen Betens,

mit anschließendem Austausch

 

16.00 Uhr: Kaffee und Möglichkeit zu einem gemeinsamen Spaziergang

 

17.30 Uhr: Stilles Gebet

 

18.00 Uhr: Vesper und Eucharistiefeier

 

Wir freuen uns auf einen Tag, der dazu einlädt, das eigene Beten in den Blick zu nehmen und sich bereichern zu lassen von der reichen Tradition, die sich in der Kirche über Jahrhunderte entwickelt hat - zum Lobe Gottes, zum in Beziehung treten mit einem Gott, der uns immer schon im Gottesdienst entgegenkommt, denn jede Liturgie ist zuallererst Dienst Gottes an uns Menschen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, jeder ist willkommen, der sich mit uns auf diese Spurensuche begeben möchte.

 

Über diesen Tag hinaus ...

... finden Sie auch ein wenig zu unserer Art des Betens einige weiterführende Artikel auf dieser Internetseite, unter dem Stichwort "Gemeinschaften":

In der Rubrik "Aus der Liturgie leben" werden einige unserer liturgischen Eigenheiten näher beleuchtet, unter "aus der liturgischen Zeit" finden Sie Einführungen in das liturgische Jahr mit seinen Festen.

Beide Rubriken befinden sich noch im Aufbau, laden aber bereits zum Lesen ein.